skip to Main Content
Revision 2018 – ein Bericht

Während rund einer Woche haben Skipper von FOSsailing und weitere Unterstützer Solea und Planado über Ostern vorbereitet für die neue Saison. Leila blickt in ihrem Bericht auf diese Tage zurück.

Kaum waren fünf Minuten seit unserer Ankunft in der Marina von Portisco vergangen, war unser zuvor vollgepackter Vivaro ausgeräumt und das «Werken und Mechen» hatte begonnen!

Noch bevor ein paar von uns vom Einkaufen für die Revisionswoche zurück waren, waren auf der Planado die neuen Pinnen-Ruder-Verbindungen montiert. Oja, jetzt gehört Pinnen-Gequietsche zur Geschichte von Planado und Solea! Und was für ein neues, sensationelles Gefühl beim Steuern!

In einem rasenden Tempo kamen wir in den ersten Tagen der Revision voran. Dann kam eine kleine Durststrecke, die Aufgabenliste (Foto: Stand vom Vormittag des 3. Arbeitstages) schien von Tag zu Tag länger zu werden, und abhaken konnten wir auch noch nicht so viel. Doch es wurde geschliffen, gestrichen und wieder geschliffen und gestrichen, geklebt, geknotet, gebohrt, diskutiert, genäht, geschraubt, geplant, bestellt, reserviert, gelötet…

Das Ergebnis: Frisch gestrichene Bugkojen und Kirchenfenster. Viele frisch epoxierte Leisten und Kanten. Neue Ankerketten. Neu abgedichtete Niedergänge. Neue, personalisierte Heckfender. Neues Lazyjack-System. Neue Badeleitern. Neugelehnte Stromleitungen und Lichter. Neue Reffleinen. Geputzte Winchen und Fender….

Bei ganz ausgestorbener Marina konnten wir ungestört und ohne eine Menschenseele zu stören, wenn Wind und Wetter es erlaubten, bis spät in den Abend noch weitermechen. Zur Entspannung und Abwechslung gönnten wir uns Ausflüge nach Cannigione zum Pizza essen oder kochten Meerfenchel-Risotto.

Übrigens die Grossaufräumaktion gewann schliesslich die Skipperkoje der Solea mit der längsten Schlange!

Voilà 🙂 es ist vollbracht: Die Schiffe sind bereit für die Segelsaison 2018 und eine sehr zufriedene Revisionstruppe kehrt nach Basel zurück! Danke an alle Beteiligten.

Back To Top